Ja!

Ja! Ein sehr positives Wort 🙂 .

Für die liebe Claudia Zwingmann von Claudias Alm-Stadl in  Rheinbach (ein „Muß“ für Alle die gerne Stricken und Nähen) durfte ich eine Hochzeitskarte gestalten. Sie seht Ihr hier:

Gewünscht war ein möglichst tiefer dunkler Rot Ton. Jetzt ist der Farbton „Chili“ von Stampin Up wirklich sehr dunkel rot, aber je nachdem auf welchem Papier er verarbeitet wird, verändert sich seine Farbe recht stark. Am Ende eines Sonntags war die Karte fertig, aber mein Vorrat an rot eingefärbten Papieren aller Art recht groß. Darunter auch die ersten Versuche mit dem neuen Glanzpapier von Stampin Up. Ich sage es Euch gleich, der erste Versuch war Mist nicht gut.  Aber, wir Papiersüchtigen werfen nichts weg und das Papier hat einen wunderschönen Glanz und Einfärbung. 

Und so konnte ich damit eine Idee umsetzen, die ich bei Monika Moritz „Stempelmomo“ gesehen habe. Aus dem Glanz Papier habe ich mit der Stanze einfach kleine Blüten ausgestanzt und auf das doppelte Herz geklebt.

Die nächsten Versuche mit Glanzpapier stehen auf der to do Liste. Ich habe schon ein paar Tipps im Internet gesehen.

Ich wünsche Euch einen ja schönen Wochenstart. Dauerregen, perfektes Bastel Wetter 😉

Liebe Grüße Eure Andrea

2 Jahre Stampin‘ Up! Blog Candy und ein Bericht über scharfe und stumpfe Stanzen…

Hallo Ihr lieben Bastelschwestern (-und Brüder! Selbstverständlich),

bitte ehrlich sein. Passieren Euch alten Bastel Hasen auch noch ständig so unmögliche Fehler? Ich bitte um Kommentare.  Aber von vorne. Ich bin mitten in den Vorbereitungen für einen Workshop beim „kleinen Kayser“ in Rheinbach (klick hier). Das Thema  „Aquarell“ ist ja meins. Ausmalen, sorry kolorieren ist ja sooo entspannend. Für die Material Pakete fertige ich seit geraumer Zeit Muster an, die ich mit den netten Mitarbeiterinnen der Buchhandlung Kayser (Danke Frau Schween und Frau Engeland für die tolle Unterstützung) aussuche. Also, diese Karte

ist es … NICHT 🙂 . Deshalb kann ich sie Euch heute zeigen. Immer noch im Blumenrausch ist das Produktpaket Bunt gemischt sofort in die erste Bestellung aus dem neuen Jahres Katalog gerutscht.  Die Karte ist ganz unter dem Aspekt Kolorieren entstanden und für einen Workshop gut geeignet (vielleicht später einmal). So weit so gut. Beim Ausstanzen der Blätter hatte ich dann aber tatsächlich eine stumpfe Stanze dabei. Das gibt es doch nicht. Ich hatte jedenfalls schon alles für eine Beschwerde beim Stampin‘ Up! Support vorbereitet (Beweis Fotos ) als ich zur Sicherheit Herrn Google (oder ist es Frau Google) noch einmal gefragt habe. Äh ja … dieses Set hat auch Stanzen, die nur prägen. Ich schwöre Euch, das hatte ich in meiner 2 jährigen Bastel – Stampin‘ Up! Karriere  noch nicht. Ich danke an dieser Stelle Tanja Rath, deren Idee ich Euch hier zeige. Ein geprägter Briefumschlag. Es ist mir schon peinlich. Aber nur ein bisschen.

Übrigens, es sind noch Plätze frei. Beim kleinen Kayser. Ich würde mich freuen. Hier könnt Ihr Euch anmelden.

OK, wer bis hier gelesen hat. Zum 2jährigen Bastelspaß mit Stampin‘ Up! (Eigentlich erst im Juli aber es passt gerade so schön) gibt es ein kleines Blog Candy. Hinterlasst einen Kommentar mit Eurem peinlichsten Bastel Fauxpas und wenn Ihr noch habt ein Foto an die mail@karten-verrueckt.de.  Ich verlose unter allen Teilnehmern (innen) zwei (sind ja 2 Jahre) halbe Pakete des Design Papiers Bunte Vielfalt 

(nein kein Viertel Paket, jeder ein ganzes halbes)  😉  Zeit habt Ihr bis zum 8.07.2017. Ich bin gespannt.

Liebe Grüße Eure Andrea