Eine Blechdose voller Vögel im Garten

Hallooo Ihr Lieben,

Ihr kennt das. Ihr seht etwas im Katalog (oder woanders). Ihr quiekt (so wie diese Teenager im pubertierenden Alter  im Haus gegenüber, nur nicht so lange und anhaltend), schiebt das Teil direkt in den Warenkorb. Es wird ratz, fatz geliefert, Kuh Augen beim Auspacken, in eine extra Plastik Kiste dafür gelegt (die bei mir auf dem Boden steht) und? Nix und . Und da stehen bei mir einige Kisten. Aber bei 40 Grad und einer netten Sommer Erkältung, da gibt es nur die Alternative ins Bett zu gehen oder zu basteln. Ich habe mich für die  2. Variante entschieden und mich mit den Lasergeschnittenen Karten Vogelgarten (klick hier) beschäftigt. Die wunderschöne Blechdose dazu ist schon lange an eine Freundin verschenkt (mit Trauerkarten, die muss ich Euch auch noch zeigen).  So, hier seht Ihr meine umgesetzten Ideen dazu Die, die gar nichts geworden sind lasse ich mal lieber weg. Und die, die meinem Geschmack nur mit 2. Präferenz gefallen sind ganz unten.Das lasergeschnittene Papier ist mit der Walze eingefärbt. Darunter lag jedes Mal ein Stück weißer Card Stock. 2 Fliegen mit einer Klappe. Sagt man doch so, bzw. 2-3 Karten auf einen Streich.Die Karten haben einen Einleger, der beschriftet werden kann und einfach mit einem Band festgehalten wird. Sie gefallen am besten. Aber die anderen sind auch nicht schlecht, oder? Die Laserkarten mit den schönen passenden Umschlägen  findet Ihr im aktuellen Jahreskatalog auf Seite 168. Aus den durchgewalzten Papieren sind Schüttelkarten enstanden und aus dem ausgestanzten Mittel Teil noch eine schnell gestaltete „Reste Karte“.Ganz schön viel Ausbeute pro Karte 🙂 Für die letzte Karte einfach so ohne fällt mir auch noch etwas ein. Oder habt Ihr eine Idee für mich?     Ich packe mal weiter meine Weihnachts-Vorbestellung aus. Ich habe mir da etwas bestellt …Seufzzt. Bestimmt nicht für die Kiste auf dem Boden. Wer es schnell sehen möchte, der sollte mich bei Instagram verfolgen (klick hier) .   Ich wünsche Euch was. Liebe Grüße Andrea

Danke ist ein liebevolles Wort

… oder  nicht?  Vielen Menschen kommt es selten über die Lippen und manchmal habe ich das Gefühl „Danke sagen“ ist etwas aus der Mode gekommen.  Ich sage jedenfalls gerne Danke. Persönlich oder (natürlich!) mit einer Karte.

Die neuen Thinlits Liebevolle Worte haben es mir sofort angetan. Das Set beinhaltet 3 verschiedene Stanzen (Danke, Hurra und Beste) und heute zeige ich Euch meine Varianten mit Danke.

Nach langer Schüttelkartenabstinenz mussten es genau diese sein.  Und die neuen Papiere Farbenspiel

und  diese schönen neuen Lackakzente (durch die vielen Abstufungen passen sie fast überall hin). Passend zu den Stanzen gibt es das Stempelset Beste Grüße.

Ach ja, als ich die Fotos draußen im Garten geknipst habe (und ich dachte ein paar Pailletten als Deko sehen bestimmt schön aus) ist mir mal kurz meine Kiste mit den Pailletten auf den Rasen gekippt. Nicht lustig, aber auf dem Rasen schön anzusehen.

Und die nächsten 500 Pailletten darf ich dann nach Farben rauspulen.

Hurra! Ach ja die Karten mit den Thinlits Hurra zeige ich Euch später 😉

Tschööö Eure Andrea (und sagt mal öfter Danke  🙂 )

Happy Halloween Melanie

Buuuuhhhh Ihr Lieben da Draußen auf den Straßen und an den PC´s 🙂 .  Ich habe es nicht so wirklich mit Halloween, aber wenn Jemand am 31. Oktober Geburtstag hat, DER, sorry, DIE Hallooween „Verrückte“ schlechthin und dann auch noch eine ganz Nette ist, dann muss es auch mal eine Halloween Karte sein. Lange Rede, kurzer Sinn…  HAPPY BIRTHDAY Melanie von stempelkunterbunt !Buuuhh Halloween

Und weil ich ja Schüttelkarte liebe und mir diese Tüte mit Grusel Streu in die Finger gefallen ist… Habe einen schönen Tag (und Nacht) alles Gute und Melanie Du bist einfach:Halloween 2016

Deine Andrea

Eine einfach zauberhafte Schüttelkarte

Die Karte, die ich Euch heute zeige, ist aus der Kollektion „meine ersten Kinderkarten“. Sie ist zauberhaft, es ist eine Schüttelkarte, aber einfach, nein einfach war sie nicht. Im Gegenteil, ich bin wieder 3 falsch pigmentierte Haare reicher. Meine Kollegin, die mit den Kinderkarten von Playful Pals (klick hier), hatte sich zusätzlich eine Feen Karte gewünscht. Perfekt, dass es dieses Set (klick hier) im neuen SU Jahreskatalog 2016/2017 gibt. Und da ich im Schüttelfieber bin, wollte ich eine schöne „Oh und Ah“ Kinderkarte basteln. Das Papier war schnell gefunden, mit der Luftballon Stanze ausgestanzt (3 Versuche), mit Schaumstoffklebestreifen  (2 Versuche) und mit Windows Sheet (2 Versuche) beklebt. Die kleine Fee gestempelt und coloriert und fast fertig. Da hatte ich doch im Netz diese Idee mit dem Feenstaub gesehen. Aber ehrlich, mein gutes Embossing Pulver ist mir dafür zu schade, das geht auch anders. Mit den Zuckerstangen vom letzten Jahr Weihnachten, die liegen hier nur dumm rum. Rein in den Häcksler, schreddern, fertig. In der Küche wabberte der süße Geruch von 20 zermalmten Stangen. Eine hätte es auch getan. Aber besser wäre es gewesen, die Finger ganz davon zu lassen. Denn merke, Zuckerstangen-Feenstaub ist nicht antistatisch, nein im Gegenteil, es klebt wie die Pest am Window Sheet. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits einen erhöhten Blutdruck. Noch einmal alles neu? Kommt nicht in Frage. Also her mit dem Fensterreiniger. Diese Zuckerbrösel hingen überall, es war zum Heulen.  Lange Rede kurzer Sinn. Hier ist sie  Einfach zauberhaftMit Pailletten wie gehabt. Der Geburtstags-Gruß ist innen versteckt.   Ach ja, meiner Kollegin hat die Karte nicht so gut gefallen. Sie hat sich für eine andere Feen Karte entschieden. Aber die zeige ich Euch später 🙂 . Sonnige (sehr sonnige) Grüße  Eure Andrea

Hilfe Schüttelfieber!

Guten Morgen Ihr Lieben,  endlich ist heute ein Tag zum Durchatmen. Keine 35 Grad, keine 75% Luftfeuchtigkeit, kein Dauerregen, nein einfach mal normales Wetter, bei welchem man (ich) durchatmen kann. Ganz besonders, wenn man Schüttelfieber hat. Schlimme Krankheit, kann ansteckend sein. Schüttelkarte mit HerzSchüttelkarten sind jetzt nicht unbedingt eine neue Karten-Bastel-Erfindung und ich gebe zu, ich habe diese Gattung mit einem milden Lächeln abgetan. Kinderkram und so. Aber im Jahreskatalog 2016/2017 von Stampin‘ Up! gibt es  einen neuen Artikel Schaumstoffklebestreifen  und ich muss schließlich wissen, was ich als Verkaufstalent anbiete. Also habe ich meine erste Schüttelkarte gebastelt. Ohne Anleitung, ohne YouTube. Puh, was für eine Fummelei war das. So ein Herz hat die dumme Eigenschaft, dass man den Klebestreifen nicht gerade kleben kann. Auf jeden Fall habe ich diese erste Karte mit stolz geschwellter Brust herum gezeigt und.. Schüttelkarte zum Geburtstag Jetzt möchten ganz viele Menschen diese Karten haben (kein Problem). Die Bastel Zeit liegt mittlerweile unter 1 Stunde, ich finde, das ist mir zumutbar. Momentan bin ich noch auf dem Herz Trip, aber das neue Set Glasklare Grüße  schreit schon  nach einer Schüttel-Karte. Übrigens: Da ich ja manchmal ein wenig kniestig bin (das ist geizig auf Rheinländisch), habe ich es mit einer Windradfolie probiert. Nö, es geht nichts über die etwas teurere Variante von Stampin‘ Up! mit dem Window Sheet.  Viiiel besser!1-2Schüttelkarte zum Geburtstag

Übrigens, meinen stark angestiegenen Pailletten KonsumPailletten fängt das „Bastelparadies “ (www.bastel-paradies.eu) vor Ort auf. Schaut doch ein (zwei)mal bei der Familie Thomas vorbei. 375 qm  lassen das Bastelherz höher schlagen.  Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch     Eure Andrea