KLatsch-Mohn-Liebe trifft auf Sale-a-Bration

Ich liebe Klatschmohn. Im Garten, als Tapete, Wandmalerei und natürlich als Stempel.        Als ich im Dezember das schöne Sale-a-Bration Gratis Papier Kreativ Koloriert gesehen habe, da wusste ich, das ist meins. Eine Kartenidee war sofort in meinem Kopf.

Ich weiß ja nicht wie es Euch so ergeht, aber wenn ich einen Stempel ins Herz geschlossen habe, dann könnte ich damit immer weiter neue Karten basteln. Und so hatte ich vor 2 Wochen meine „Klatschmohn-Kolorier-Phase“.  Das SAB Papier und ein Stempel von Penny Black haben sich quasi kreativ verheiratet und dies sind die Karten, die entstanden sind.

Die Farbtöne sind Chili (Farbmarker), Wassermelone  (Aquarell Stifte) und Stempelkissen Farbe . Bei der ersten Karte habe ich das Papier noch so zerschnitten, dass der Blüten Stengel schön mittig im Papier zu finden war. Aber danach war ich zu geizig, deshalb ist die Blüte immer an einer anderen Stelle der Karte.

Sicherlich Geschmacksache, aber Trauerkarten sind mit diesem Layout auch entstanden.

So, ich glaube, ich „muss“ noch ein paar schöne Sachen bei Stampin‘ Up! Bestellen 🙂 . Denn bei 60€ Einkaufswert landet noch ein schönes großes Paket Papier gratis  in meinem Warenkorb.  Und neue SAB Gratis Sachen gibt es ja morgen auch noch. Seufzt. Muss ich eben wieder Geld nachdrucken.  Tschöö und liebe Grüße Eure Andrea

PS: Wenn Ihr denkt das waren alle Klatschmohn Karten…  hier der Rest, anderes Papier, andere Farben…

Karte mit liebe Grüße

Die Geschichte mit meinen Klassentreffen, oder warum Sale-a-Bration so „klasse“ ist

Klassentreffen, wer kennt sie nicht. Man (mit einem „m“  – ich habe nur Mädchen Schulen besucht-) trifft sich mehr oder weniger regelmäßig, schwärmt von der schönen Schulzeit (auch wenn es nicht unbedingt eine war), berichtet  stolz von seinem Leben und dem Alltag und …. man sitzt entweder in der Küche oder im Wohnzimmer. Im Wohnzimmer (weil größer) sitzen ca. 95% der früheren Klasse und verteilen  Bilder von ihren Kindern in allen Lebensphasen. In der Küche, in die gerade einmal der IKEA Klapptisch für 3 Leute passt,  da sitzen die Karriere Frauen ohne Kinder. Bitte jetzt kein Aufschrei, ich weiß dass beides geht, aber ich spreche von meinen Erinnerungen an Klassentreffen, die in den 70igern/ 80igern stattgefunden haben. Und ich saß in der Küche. Warum ich Euch das erzähle? Weil ich seit meiner Stampin‘ Up! Zeit und im hohen Alter Mama geworden bin. Nämlich Stempel-Mama 🙂  . Das macht mir sehr viel Spaß, denn anstatt Windeln zu wechseln oder mit Rändern unter den Augen von schlaflosen Nächten müde mich durch den Tag zu schleppen, darf ich meinen Kindern ganz viele Tipps rund um Stampin‘ Up!  geben und sie in ihr eigenes Blog Leben begleiten. Und so möchte ich Euch heute Ela

Papiergemetzel (www.papiergemetzel.blogspot.de ) und

Silke  bastelsalat.blogspot.de(www.bastelsalat.blogspot.devorstellen.

Ela ist vor einem Jahr bei SU während der Sale-a-Bration Zeit eingestiegen und Silke gerade ganz frisch vor 4 Wochen. Also auch während der SAB. Weil einsteigen in dieser Zeit einfach klasse ist. Man wird förmlich mit Geschenken überhäuft. Von Stampin‘ Up! und ein bisschen auch von mir. Beide haben ihre Blogs mehr oder weniger seit kurzer Zeit und ich finde es spannend wie unterschiedlich sie sind. Schaut vorbei, es lohnt sich. Und wer schon immer drauf und dran war … bis zum 31.03.2017 habt Ihr noch Zeit. Liebe Grüße Eure (Stempelmama) Andrea

PS: Die Karten sind mit dem Stempelset Tie Dyed entstanden. Ein bisschen Karte von mir muss sein 😉

Karte mit 3 D Text

Neue Aquarell Stifte? Ich doch nicht!

So war mein Ruf, als ich die wasserlöslichen Aquarell Stifte im neuen Frühjahr/Sommer Katalog entdeckte. Ich koloriere nicht unbedingt perfekt, aber gerne. Und in meiner Mal Schublade tummelt sich alles was Rang und Namen hat. Ich brauche nichts. Aber mitreden möchte ich ja schon und die Begeisterungsausbrüche um mich herum… Die Stifte wanderten in meinen Warenkorb und dann wollte ich es wissen:

Lohnt sich der Kauf wirklich? Wo ist der Unterschied zu meinen alten Staedtlern und warum nicht weiter mit Stempelkissenfarbe malen. Was ist besser? Wassertank Pinsel oder Mischstift? Die wichtigste Antwort zuerst. Ja man braucht sie. Sie sind super schön und weich zu verarbeiten, ob Wassertank Pinsel oder Mischstift, ich kann „normales“ Flüsterweiß Papier verwenden (mit Aquarell Papier sind die Ergebnisse aber schöner), die Farben passen perfekt zu meinen Stempelkissen (fast alles Signal Farben) und es ist kinderleicht.

Stempeln, mit den Stiften malen und dann verarbeiten. Ich bin eindeutig Wassertank Pinsel Fan, aber die Entscheidung ist jedem selbst überlassen und entspricht der jeweiligen Präferenz.

Hier ein Bild mit den unterschiedlichen Techniken:

Linkes Bild: Stempelkissenfarbe mit Pinsel Rechtes Bild: Mischstifte

Und weil es mir so viel Spaß gemacht hat steht mein erstes Workshop Thema für dieses Jahr. Kolorieren mit „Stil“ . Dieses wunderschön Stempel Set „Mit Stil“ ist nur eins der neuen Sets aus dem FJ Katalog, welches sich perfekt ausmalen lässt. Ihr lernt bei mir die verschiedenen Möglichkeiten kennen und noch ein bis zwei Varianten das Stempel Set mit einer anderen Technik (Paper Piecing) zu verwenden.

Nähere Informationen findet Ihr unter Workshops (klick) oder schreibt mir eine E-Mail an mail@karten-verrueckt.de.  Und hier die fertigen Karten 🙂  :

Eine schöne Rest Woche wünsche ich Euch und viele liebe Grüße Eure Andrea

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:  Mit Stil (#143460), Aquarellstifte (#141709), Mischstifte (#102845), Aquapainter (#103954), Donnerwetter (#142293) und DS zum Verlieben (#142788) (wunderschönes Papier!) und die üblichen Verdächtigen….

Ich hebe ab! Sale-a-Bration hat begonnen

Es ist soweit! Die beste Zeit für uns Fans, die die Produkte von Stampin‘ Up nutzen, hat begonnen. Das ist die Mittel Europäische Sale-a-Bration Zeit und Start des Frühjahr/Sommer Kataloges 2017. Nach einer kleinen Stempel Auszeit hatte ich jetzt wieder richtig Lust auf die neuen Produkte. Wir Demos dürfen ja immer schon 4 Wochen vorher bestellen. Und so zeige ich Euch heute mein erstes Projekt mit dem tollen Set „Abgehoben“.

Für eine Freundin brauchte ich ein kleines Aufmunterungs- Geschenk und da passt diese Schoki-Lift (ich hebe ab…) Verpackung doch perfekt 😉 . Sie versteckt eine Tafel Schokolade, die mit dem Geschenkband herausgezogen werden kann.  Die Verpackung läßt sich zu jeder Gelegenheit und Jahreszeit verzieren. Ich habe immer einen kleinen Vorrat an misslungenen Mischversuchen auf Aquarell Papier. Die eignen sich hervorragend für Ausstanzungen mit Farbverlauf. Der Stempel ist aus dem Produktpaket und für meinen Zweck genau richtig.  So, was ist Sale-a-Bration? Für alle, die es noch einmal genau nachlesen möchten, hier der Link auf die SU Seite, Ihr könnt mich aber auch gerne anmailen. Wenn Ihr z.B. das Produktpaket „Abgehoben“ kaufen würdet, wäre Euch ein Gratis Produkt aus dem Sale-a-Bration Katalog schon (quasi) sicher.

Hier die Links zu den Katalogen: Frühjahr/Sommer Katalog 2017 und die Sale-a-Bration Broschüre findet hier. Schaut dort einmal nach den tollen (witzigen) Gratis Sets, Papieren usw. Im Netz gibt es schon jede Menge Bilder.      Liebe Grüße und bis später Eure Andrea

Ä Tännchen und ein Frühjahrskatalog, please!

In meinem heutigen Beitrag möchte ich Euch etwas über Tannen berichten. Tannenbäume gehören bekanntlich zu Weihnachten wie Domino Steine, Glühwein, Geschenke, Freude, auch mal Leid, ach die Liste könnte ich immer weiter führen. Und selbst ich kann mich Tannenbäumen nicht verschließen. Und das mit einem ausgewachsenen Tannenbaum Syndrom aus meiner Kindheit. Seitdem hat es in meinen eigenen Haushalten keine Tannen-Weihnachtsbäume im Wohnzimmer gegeben. Denn mein Vater hatte die kniestige (rheinländisch geizig) Eigenschaft unseren Tannenbaum an Hl. Abend um 12.00 Uhr vor dem Kaufhof am Wehrhahn in Düsseldorf zu kaufen. Für 5 Mark. Ich muss Euch nicht erzählen, was dann los war wenn er mit den letzten seiner Gattung nach Hause kam. Jedes Jahr gab es Streit. Jedes. Meine ganze Kindheit lang bis ich mit 18 auszog. Deshalb… Tannenbäume und ich, nein Danke. Aber dieser Tannenbaum Ä Tännchen please 2016

hat es mir so angetan, ich musste ihn kaufen. Liebe auf den ersten Blick in Form eines Stempels. Bei Instagram habe ich die Karte schon gepostet und meine Bastel Follower aus den nicht rheinländischen Metropolen hatten wohl so ihre Schwierigkeiten mit der Übersetzung (und der verknüpften Doppeldeutigkeit), aber ich finde ihn nur klasse. Deshalb gibt es mit diesem Stempel  Karten in allen Farben Ä Tännchen please 2016So ca. 30 Stück sind entstanden und werden sich noch auf den Weg in die weite Post Welt machen. Ä Tännchen please 2016Möchte jemand eine?Ä Tännchen please 2016Dann schickt mir Eure Anschrift (bitte nutzt das Kontaktformular).Ä Tännchen please 2016

Und wenn Ihr Interesse an dem neuen Frühjahrs Katalog und den fantastischen Gratis Produkten während der Sale-A-Bration von Januar bis März 2017 habt, dann lege ich glatt einen dazu.Frühjahr -Sommer Katalo 2017 Kostet?

Nix. Fast. Ich hätte gerne eine Weihnachtskarte zurück. Ich lieeebe Weihnachtskarten.  😉

Bis bald Eure Andrea

Blog Candy ! Mein erster Stampin‘ Up! Geburtstag

Ihr könnt den ersten Abschnitt jetzt sofort überspringen, das mit dem Blog Candy steht unten. Aber wenn Ihr es lest, dann freue ich mich 🙂 .

Habe ich früher auch ständig gesagt „ich weiß nicht wo die Zeit bleibt“ ? Liegt das an meinem Alter? Oder einfach daran, dass ich in den vergangenen 12 Monaten eine Menge Spaß hatte? Vor einem Jahr bin ich als völlig unbedarfte Karten Bastlerin bei Stampin‘ Up! als Demonstratorin (selbstverständlich nur für den Eigenbedarf) reingeplumst. Ich und bloggen? Nie im Leben! Pinterest? Kenne ich nicht. Instagram? Neumodischer Quatsch. Und überhaupt.  Jetzt liegt eine aufregende Zeit hinter mir (und eine aufregende Zeit davor). Ich habe schon jetzt viele nette Menschen kennen gelernt. Die meisten habe ich noch nie gesehen. Bei einem Gläschen Wein einen neuen Blog Beitrag zu schreiben…, bloß nicht alles Ernst nehmen. Kinder – Karten ohne Kinder, kein Problem. Das gleiche gilt für Hochzeit, Firmung, Einschulung und was es alles noch so geben wird. Mein Kunden Stamm ist noch mini, aber dafür super nett.  Ein Jahr Stampin‘ Up! Hooray. Ich danke in ungeordneter Reihenfolge: Stampin‘ Up! (2000 Flex Punkte, dafür kann ich mir etwas schönes aussuchen), Carsten (mein gößter und trotzdem kritischer Fan. Der beste Verteiler von Visitenkarten, den man sich wünschen kann), Ela (darf ich Stempelmami sein), Melanie  von melimade (meine Stempelmami), Melanie (stempelkunterbunt.de) und Renate (Stempeln-im-Süden.de) weil ihnen immer etwas zu meinen Beiträgen einfällt und sie es kommentieren, Silke (die bei facebook alle Posts von mir liked, auch wenn sie sie nicht unbedingt  liked). Doerthe (macht die tollsten Keramik Figuren der Welt und ist treue Karten Kundin der ersten Minute). Die Liste könnte ich noch fortsetzen, aber Ihr wartet ja auf das Blog Candy. Also bitte. Hier ist der Preis:Blog Candy bei karten-verRueckt

Das Set stammt aus der Sale-a-Bration 2016. Und Luftballons sind immer noch in. Was müsst Ihr machen?

Ein Like oder Kommentar (oder beides) bei Facebook. Folgt mir bei Instagram (und teilt/ markiert dort den Beitrag). Schreibt etwas Nettes hier in die Kommentare. Egal wo. Macht einfach mit. Schreibt mir eine Geburtstagskarte.  Je mehr, desto „Freude“. Aber es erhöht nicht Eure Chancen (das mit den Lostöpfen ist mir zu kompliziert). Danke!

„Einsende Schluss“ ist der 27.07.2016. Da ist genau das erste Jahr rum. Liebe Grüße Eure Andrea

… ♥ Willkommen Ela

thank you von ElaUnd hier ist sie, die Karte, die ich gestern von Ela, meiner neuen „SU-Kollegin“ aus dem Briefkasten gefischt habe. Ela hat (noch?) keinen eigenen Blog, aber sie bastelt sehr schöne Karten und  Schmetterlinge sind u.a. ihr Ding. Ich stelle gerne den Kontakt her, bitte einfach schreiben.  Und Ela wünsche ich an dieser Stelle noch einmal viel Spaß mit allem rund um Stampin Up.  Liebe Grüße Eure Andrea

Ein ganz besonderer Moment …

… ist es, wenn zwei Menschen ihren 50igsten Hochzeitstag feiern.  Als ich den Auftrag für (meine erste) Gold-Hochzeitskarte bekam, habe ich erst einmal ganz vorsichtig nach dem Jubel Paar gefragt. Eher „normal“ oder dürfen es vielleicht Herzchen und Co sein? Haben die beiden sich noch lieb oder sind nach 50 Jahren die Gefühle eher auf Normal Null gesunken?  Ich glaube, die Antwort ergibt sich mit dieser Karte von selbst.Ein ganz besonderer MomentIch durfte Herzchen und Co  🙂 . Und vielleicht ist die Karte für manchen etwas kitschig, aber ich habe sehr viel Freude daran gehabt. Alles was Ihr hier seht, sind Produkte aus dem neuen Frühjahr-Sommer Katalog von Stampin Up (nur bei dem Stempel bin ich fremd gegangen).  Ich mag den Stempel mit dem wolkigen Herzchen aus dem Gratis SAB Produkt Hoch Hinaus, denn er ist vielseitig einsetzbar. Das Stempelset So viele Jahre mit den Framelits Formen Große Zahlen kennt Ihr schon vom Jahreswechsel und das Papier stammpt aus dem Block Liebesblüten. Der Karten Innentext gratuliert zur Goldenen Hochzeit (So viele Jahre) und für einen individuellen Text habe ich eine vorgefertigte Blanko Karte beigelegt, die nur noch eingeklebt werden mußte. Ein ganz besonderer MomentRund 15 Personen wollten dem Paar gratulieren, deshalb ist die Karte (fast) A5 groß, den passenden Briefumschlag hat wie immer das Punch Board gefertigt.  Alles Gute liebes Paar und ich hoffe Sie freuen sich über die tolle Idee Ihrer Lieben.  Liebe Grüße Eure Andrea

Ein ganz besonderer Moment Ein ganz besonderer Moment

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens wenn Ihr das Papier Liebesblüten, den Stempel aus dem SAB Katalog und noch vieles mehr mit Herz zu Karten aus dem Katalog verbasteln möchtet…  es ist noch ein Platz in meinem Workshop am 23.01.2016 frei. Klickt hier.

Paul Wilhelm ist da!

Hurra! Paul Wilhelm ist da!  An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Glückwunsch an Opa Stefan  🙂 (und natürlich an die stolzen Eltern).  Opa Stefan ist ein Freund, der mich vor einiger Zeit gebeten hat, für sein erstes Enkel Kind eine Baby Karte zu basteln. Und Opa Stefan war schon zu diesem Zeitpunkt hin und her gerissen zwischen Stolz und dem Gefühlschaos des neuen Status. Er ist doch noch gar kein Opa.  Regelrechte „Baby“ Stempel gibt es in meinem Bestand -noch-  nicht.  Aber mit vorbestellten Artikeln aus dem neuen Stampin Up Frühjahr -Sommer 2016 Katalog, der ab heute gültig ist, habe ich meine erste Baby Karte gebastelt.Baby Karte

Die Karte eignet sich genauso für Geburtstage und andere nette Gelegenheiten,  im neuen Set Geniale Grüße hätten wir auch den „Süßen kleinen Knirps“ gefunden. Gestempelt sind die Ballons mit einem Gratis Produkt aus dem Sale-a-bration (SAB) Katalog. Der Kleine Sonnenschein (und das hallo für die Innenseite) sind ebenfalls  SAB Artikel.  Ich habe Euch  die genauen Bezeichnungen unten aufgelistet. Diese und mehr Produkte gibt es pro bestellten Waren im Wert von 60€ gratis dazu. Schon klasse, oder? Die Innenseite der Karte ist mit einem hallo gestempelt und embossed, damit kann Opa Stefan seinen Enkel auf dieser Welt begrüßen und weiteren Text schreiben.1-IMG_1505 (Large)

Die süßen aufgeklebten Honigwaben erhöhen die Karte auf ca. 1,5 cm. Das paßt in keinen konventionellen Umschlag, deshalb habe ich noch einen kleinen passenden Karton gebastelt, eine Manschette vorbereitet und Band beigelegt.  Allerdings hatte ich danach noch eine andere Schachtel mit dem Designpapier Sommerglanz vorbereitet (das Papier ist stärker und die Schachtel daher stabiler) und weil Paul Wilhelm ein wenig schneller auf die Welt gekommen ist, als ich knipsen konnte, gibt es von dieser Schachtel kein Foto.Baby Karte mit VerpackungBei Fragen zu SAB und dem FS Katalog könnt Ihr mich gerne anschreiben. Und hier die Supply List: Farbkartonset meine Party, Designerpapier Geburtstagsstrauß, Accessoires Honigwaben, Designpapier Sommerglanz, SAB Hallo, SAB So Süß und noch ein bisschen Kleinkram.  Liebe Grüße  Eure Andrea