2 Jahre Stampin‘ Up! Blog Candy und ein Bericht über scharfe und stumpfe Stanzen…

Hallo Ihr lieben Bastelschwestern (-und Brüder! Selbstverständlich),

bitte ehrlich sein. Passieren Euch alten Bastel Hasen auch noch ständig so unmögliche Fehler? Ich bitte um Kommentare.  Aber von vorne. Ich bin mitten in den Vorbereitungen für einen Workshop beim „kleinen Kayser“ in Rheinbach (klick hier). Das Thema  „Aquarell“ ist ja meins. Ausmalen, sorry kolorieren ist ja sooo entspannend. Für die Material Pakete fertige ich seit geraumer Zeit Muster an, die ich mit den netten Mitarbeiterinnen der Buchhandlung Kayser (Danke Frau Schween und Frau Engeland für die tolle Unterstützung) aussuche. Also, diese Karte

ist es … NICHT 🙂 . Deshalb kann ich sie Euch heute zeigen. Immer noch im Blumenrausch ist das Produktpaket Bunt gemischt sofort in die erste Bestellung aus dem neuen Jahres Katalog gerutscht.  Die Karte ist ganz unter dem Aspekt Kolorieren entstanden und für einen Workshop gut geeignet (vielleicht später einmal). So weit so gut. Beim Ausstanzen der Blätter hatte ich dann aber tatsächlich eine stumpfe Stanze dabei. Das gibt es doch nicht. Ich hatte jedenfalls schon alles für eine Beschwerde beim Stampin‘ Up! Support vorbereitet (Beweis Fotos ) als ich zur Sicherheit Herrn Google (oder ist es Frau Google) noch einmal gefragt habe. Äh ja … dieses Set hat auch Stanzen, die nur prägen. Ich schwöre Euch, das hatte ich in meiner 2 jährigen Bastel – Stampin‘ Up! Karriere  noch nicht. Ich danke an dieser Stelle Tanja Rath, deren Idee ich Euch hier zeige. Ein geprägter Briefumschlag. Es ist mir schon peinlich. Aber nur ein bisschen.

Übrigens, es sind noch Plätze frei. Beim kleinen Kayser. Ich würde mich freuen. Hier könnt Ihr Euch anmelden.

OK, wer bis hier gelesen hat. Zum 2jährigen Bastelspaß mit Stampin‘ Up! (Eigentlich erst im Juli aber es passt gerade so schön) gibt es ein kleines Blog Candy. Hinterlasst einen Kommentar mit Eurem peinlichsten Bastel Fauxpas und wenn Ihr noch habt ein Foto an die mail@karten-verrueckt.de.  Ich verlose unter allen Teilnehmern (innen) zwei (sind ja 2 Jahre) halbe Pakete des Design Papiers Bunte Vielfalt 

(nein kein Viertel Paket, jeder ein ganzes halbes)  😉  Zeit habt Ihr bis zum 8.07.2017. Ich bin gespannt.

Liebe Grüße Eure Andrea

5 Gedanken zu „2 Jahre Stampin‘ Up! Blog Candy und ein Bericht über scharfe und stumpfe Stanzen…

  1. Renate sagt:

    Liebe Andrea,
    erstmal, deine Karte finde ich reizend (ich habe das Stempelset und tatsächlich übersehen, dass es Thinlits dazu gibt ). Wunderschöne Farben.
    Zu meinem Bastelquatsch (als Demo nehme ich aber nicht am Gewinnspiel teil):
    Ich stanze Glitzerpapier ja grundsätzlich von der Rückseite aus um die Stanzen etwas zu schonen. Und das habe ich auch mit meinem ersten Schriftzug gemacht – eine weiter Erklärung braucht es hier wohl nicht mehr :-))))).

    Herzliche Grüße aus München,

    Renate

    • Andrea sagt:

      Guten Morgen liebe Renate,

      jaaa das kenne ich! Ich stanze Glitzer Papier auch meistens auf der Rückseite und es gibt noch irgendwo ein Foto mit den neuen großen SU Zahlen 2016 „verkehrt“ herum.
      Das passiert mir nie wieder. Ganz klar Learning bei doing…. Aber ich finde es nicht schlimm und ich habe erst gestern in einem fb Chat gelesen wo jemand gefragt hat warum die Stanzen aus dem Set nicht stanzen 🙂
      Also ich bin nicht alleine. Guten Start in die Woche und Liebe Grüße D. Andrea

  2. Edelgard Weigt sagt:

    So richtig peinlich scheint wohl niemanden etwas zu sein, oder dermaßen peinlich, dass man nicht gerne drüber spricht. Also erzähle ich mal, was mir passiert ist.
    Ich war als Azubi in der Schaufensterdekoration (mein erster Beruf, später kamen noch 2 offizielle Ausbildungen dazu) und sollte irgend etwas anstreichen. Weil dieses Ding ziemlich groß war, bin ich auf ein Podest gestiegen und fing oben mit der Arbeit an. Klar, dass es nicht lange dauerte und der erste Kollege vorbei kam, um irgend einen flotten Spruch loszuwerden. Ich drehe mich um, um zu antworten, da kracht dieses Podest zusammen und die Farbe schwappt aus dem Topf voll auf mich: Haare, Gesicht, Kittel …. alles war zartgrün. Das war nicht nur peinlich, sondern ließ sich auch ziemlich schlecht abwaschen.
    Jesses … das ist ewig her aber immer noch nicht vergessen.

    Diese kleine Geschichte schreibt dir ohne Gewinnabsichten aber mit vielen Grüßen die

    ela

    • Andrea sagt:

      Hallo liebe Ela,
      ich stelle mir Dich gerade in zartgrün vor, so von oben bis unten 🙂 und in flüssiger Farbe, grins.
      Die große Schweinerei um Dich herum war bestimmt auch nett Und die Häme Deiner Kollegen war Dir sicher.
      Ja, so ein Erlebnis vergißt man nicht. Danke fürs Erzählen!
      Und da die Beteiligung am Blog Candy so überwältigend war 😉 lege ich Dir eine Überraschung mit in Dein
      Paket, das hier auf die Versendung wartet. Ganz liebe Grüße
      D. Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.